Geschichte - ELTA-Bau GmbH

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschichte

Die Firma

1991 Gründung der Urform des Unternehmens durch Stefan Fritzsche, spezialisiert auf Elektrotechnik und Elektronik.

1993
Es erfolgt der Umzug vom ursprünglichen Firmengebäude Dr. Dörffel Straße 5 in Glauchau in das zweite Firmengebäude Wettiner Straße 9, welches dreimal so groß ist. Es erfolgt eine Vergrößerung des Mitarbeiterstammes..

1996
Es werden in dieser Zeit zwischen 60, stellenweise 90 Mitarbeiter beschäftigt.

1997
Grundsätzlicher Schwenk des Unternehmens durch Forcierung auf Spezialgebiete. Gründung einer neuen Unternehmensstruktur mit zwei getrennten Unternehmensbereichen.

2000 Die Firmenräume in der Wettiner Straße 9 werden ebenfalls zusehends zu klein. Es wird ein neues Firmengebäude in der Wettiner Straße 66 mit großem Gelände erworben.

2001 Die Firma führt mittlerweile vermehrt Spezial - Servicearbeiten an Betonstahlmaschinen durch.

2004
Beginn der Partnerschaft mit Fa. Schnell- Italien für Betonstahlmaschinen. Die Fahrzeugflotte wird im Sinne des Corporate Identity und zur besseren Verfügbarkeit für den 24 Stunden Service komplett erneuert und modernisiert.

2006
Die ELTA-Bau GmbH verfügt nun über ein großes Zentrallager für Betonstahlmaschinen Ersatzteile.
   
2007
Die Mitarbeiterzahl im Büro erhöht sich, so dass spezielle Bereiche nur für die 24 Std. - Ersatzteilversorgung, den 24 Std - Telefonsupport und die Kundenbetreuung entstehen.

2008
Als zweite Unternehmenssprache wird bei allen Mitarbeitern Englisch eingeführt.

2009
ELTA-Bau übernimmt nun zusätzlich zu den Betonstahlmaschinen auch den Vertrieb und kompletten Service für SCHNELL SWS (Mattenschweißmaschinen) und SCHNELL HOUSE (Maschinen zur Herstellung von Fertighaus Paneelen).

2010
Der Außendienst wird verstärkt und eine Niederlassung in Norddeutschland wird zusätzlich eröffnet. Eine weitere in Westdeutschland ist in Planung.

2012
Die Firma CONTEC / Italy, einer der Weltmarktführer für Prestressing Maschinen übergibt den kompletten deutschen Markt an uns.

Die Firma SPIROLL vertraut auf ELTA-Bau und übergibt den deutschen Markt an ELTA-Bau.

2013 Die Firma KYOCERA vertreibt Geräte über die ELTA-Bau komplett im deutschen Sprachraum.

2014 Es entstehen Tochterfirmen und zusätzlich Firmennetzwerke mit ausländischen Partnern, die für unsere deutschen Kunden bedeutende Wettbewerbsvorteile durch enorme Einkaufs-/ Verkaufsvorteile generieren.
Im Unternehmensbereich Elektro- & Elektronik werden durch weitere Investitionen in unsere technische Ausrüstung in Zusammenarbeit mit weltweiten Zulieferern Vorteile genutzt, die unseren Kunden ermöglichen, noch speziellere Elektroinstallationsanlagen durch uns errichten zu lassen.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü